Schwangeren- und MütterNotruf

0180 4 23 23 23

20 ct je Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG bzw
max 42 ct pro Minute aus dem Mobilfunknetz

 

Unser Anliegen

Wir sind davon überzeugt, dass die Familie der beste Platz ist, an dem Kinder heranwachsen können. Wir möchten Eltern bei ihrer wichtigen Aufgabe unterstützen.

Wir wünschen uns von Herzen, dass wieder mehr Frauen und Männer in unserem Land bereit sind für so ein wunderbares Geschenk: ein Kind.

Wir wünschen uns, dass jedes Kind eine Chance bekommt, diese Welt kennen zu lernen und dass es in Liebe und Geborgenheit bei den Eltern aufwachsen kann.

Wir wünschen uns, dass Eltern ein Umfeld erleben, das ihnen Mut macht, diese Herausforderung anzunehmen – Menschen, die sie beglückwünschen, die bereit sind zu unterstützen und Freude am Elternsein vermitteln.

Wir wünschen uns, dass wir mit unserer Arbeit im KALEB-Zentrum praktisch und ideell dazu beitragen können.

Deshalb treten wir für das Lebensrecht ungeborener Kinder ein. Wir möchten ermutigen, das menschliche Leben, auch in jeder Phase der Schwangerschaft wert zu schätzen.  „Wenn Kinder ein Problem darstellen, muss man das Problem beseitigen, nicht das Kind.“

Deshalb liegt uns besonders der Start ins Leben am Herzen, und wir beginnen mit unseren Angeboten bereits während der Schwangerschaft.

Deshalb gehen wir mit unserer inhaltlichen Arbeit besonders auf die sensible Phase der ersten drei Lebensjahre ein.

Deshalb bemühen wir uns in unserer Arbeit mit Jugendlichen um eine ganzheitliche Aufklärung zu den Themen Freundschaft, Liebe, Partnerschaft und verantwortungsvolle Sexualität.

Deshalb bieten wir – wenn es anders kommt – Hilfe für Menschen an, die mit schwierigen Situationen konfrontiert werden: durch den Mütternotruf, durch Gesprächsangebot und die Selbsthilfegruppen.